Freitag, 28. November 2014

Wallpaper Dezember

Ein bisschen früh kommt der Desktophintergrund für den Dezember dieses Mal. 
Ab Montag wird mich vermutlich für einige Zeit die Arbeitswelt verschlucken. Kann also gut sein,dass es hier etwas ruhiger wird.
Eure Julika

Wallpaper Desktophintergrund Dezember

Samstag, 22. November 2014

Anleitung: Weihnachtskugeln selbst bemalen

Hach, diese Holzkugeln, die man überall auf Pinterest und irgendwelchen Blogs sieht, haben es mir ja schon angetan..
Ich stell euch heute eine kleine weihnachtliche Variante in rot, rosa und türkis vor. Sieht bestimmt auch toll am Weihnachtsbaum aus!
Weihnachtskugeln selber machen, Holzkugeln bemalen
Anleitung: Weihnachtskugeln selber machen

Wir brauchen:
  • Acrylfarbe
  • Holzkugeln mit zwei Löchern ( bekommt man in Bastelgeschäften, z. B. bei Idee)
  • sehr dünner Pinsel
  • Bleistift
  • kleine Holzperlen
  • bunte Bänder oder Fäden
  • Schere
Weihnachtskugeln selber machen, Holzkugeln bemalen
Weihnachtskugeln selber machen, Holzkugeln bemalen









 1.) Schritt
  • im Internet nach schönen Weihnachtsmustern suchen
  • mit Bleistift auf Kugeln vorzeichnen
  • ggf. mit Radiergummi verbessern :)
Weihnachtskugeln selber machen, Holzkugeln bemalen

 2.) Schritt
  • mit einem sehr feinen Pinsel die Flächen mit Acrylmalfarbe ausmalen ( erst Konturen nachzeichnen)


 3.) Schritt
  •  Faden/Bänder durch das Loch ziehen und evtl mit Holzperle befestigen
 Fertig!

Weihnachtskugeln selber machen, Holzkugeln bemalen

Montag, 17. November 2014

Kräuter haltbar machen für den Winter

Anleitung: Kräuter haltbar machen
Huhu ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit häufiger mal darüber nachgedacht, wie toll es wäre,wenn man all die schönen Garten- bzw. Balkonkräuter auch im Winter noch zum Kochen verwenden könnte. Mein Oreganostrauch, die Pimpinelle und mein Schnittlauch sind schon seit ein paar Wochen/ Monaten vetrocknet/eingegangen. Der Rosmarin, Salbei und die zwei Thymiane sind aber dank des bisher milden Herbstes noch schön grün und frisch. Der erste richtige Frost kommt aber bestimmt schon bald..
Ich habe mich also informiert und habe folgende Möglichkeiten gefunden:

1) Kräuter einfrieren
  • gut geeignet für Petersilie, Schnittlauch, Dill, Zitronenmelisse, Thymian
  • z. B. lose, nicht kleingehackt in Eiswürfelschale, Achtung: gefrierbrand
  • z. B. in Eiswürfelschale mit Olivenöl übergießen  
2) Pesto herstellen
  • gut geeignet für Basilikum 
  •  z. B. mit gerösteten Pinienkerne Knoblauch,Parmesan, Olivenöl, Salz Pfeffer
  • im Glas im Kühlschrank lagern
  • Rezept für Pesto 

 3) Kräütersalz herstellen
  • Kräuter abwaschen, abtrocknen, kleinhacken und im Verhältnis 7 Teile Kräuter: 1 Teil Salz in einem wiederverschließbaren Gefäß in kühler Umgebung aufbewahren

nun die 2 Varianten für die ich mich entschieden habe:

4) Trocknen
  • gut geeignet für Rosmarin, Thymian, Oregano, Majoran
  • mit ganzem Stil abschneiden
  • waschen und mit Küchenpapier abtupfen
  • Stile mit einem Band zusammenbinden und in einem dunklen, trockenen Raum für 2 Wochen aufhängen
  • falls ihr die Kräuter nicht aufhängen könnt,kann man sie auch auf einem Bleck oder Teller auslegen, dann müssne sie allerdings mind. alle zwei Tage gewendet werden
  • in Blätter abzupfen und in eine lichtundurchlässige Gewürzmühle geben, sodass sie erst kurz vor der Verwendung durch die Gewürzmühle ihr Aroma entfalten

5) in Öl einlegen
  • gut geignet für Rosmarin, Thymian, Oregano, Majoran, Estragon
  • in ganzen Stil abschneiden
  • waschen und mit Küchenpapier abtupfen
  • zunächst wie oben beschrieben 2 Wochen trocknen
  • dann z. B. in eine Flasche legen, mit Öl ( z. B. Olivenöl) übergießen und an einen Fensterplatz stellen ( heller Ort= Aroma der Kräuter geht auf Öl über, dunkler Ort= Kräuter werden nur haltbar gemacht

Noch bin ich in der Trocknungsphase, ich berichte euch dann wenn mein Öl fertig ist :)
Eure Julika

Montag, 10. November 2014

Rezept: Köstliche Limettentarteküchlein

 Ich habe mir soeben  einen kleinen Glücklichmacher gebacken: diese Limettentarteküchlein schmecken so unfassbar gut! Ich muss aufpassen, dass ich noch welche für meinen Freund übriglasse,der heute seinen ersten Nachtdienst hat.
Das Grundrezept ist aus der Living at home ( Nr 11), ich habe es ein bisschen abgewandelt:
 
Limettentarte Kuchen Rezepz
Rezept: Limettentarteküchlein

240 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
Salz
Vanilleextrakt/Vanillemark
130g Butter
150g weisser Zucker
100g Rohrzucker
1-2 Limetten ( Bio)
2 Eier ( M)
Puderzucker zum Verzieren

Backform/Tarteform/niedrige Auflaufform

40g weisser Zucker, 200g Mehl,Vanilleextrakt und 130 g Butter mit  Knethaken zu einem Mürbeteig verkneten.Kneten bis es eine homogene Masse wird. Ectl mit der hand nachhelfen.
Mürbeteig leicht ausrollen ,sodass er circa 0,5 bis 1 cm dick ist. In die mit Backpapier ausgelegte Form legen,sodass der ganze Boden bedeckt ist. teig bei 170 °C für circa 20 Minuten auf mittlerem Gitter backen.

Während des Backens:

2 Eier mit 5 EL Limettensaft und abgeriebener Limettenschale verquirlen. Dazu zunächst 110g weissen Zucker nach und nach während des Quirlens einrieseln lassen.Geduldig sein. Dann auch die 100g Rohrzucker einrieseln lassen.

40g Mehl und 1/2Tl Backpulver vermengen und dann in die Limetten-Eier-Zucker-Masse geben. Nur kurz rühren.

Diese Masse auf den schon gebackenen Mürbeteig schütten und verteilen. Weitere 20 Minuten bei circa 165°C backen.

Aus dem Backofen holen. In Quadrate schneiden, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben!

Mhh!!

Lasst es euch schmecken:)

Eure Julika 


saftige Limettenkekse